Ein MEHR aus Farben – die IGA Berlin 2017

19. April 2017

Inmitten einer der größten Plattenbausiedlungen Europas, in Marzahn-Hellersdorf, ist ein MEHR aus Farben entstanden – so das Motto der Internationalen Gartenausstellung in der Hauptstadt.

Die IGA Berlin hat am 13. April 2017 ihre Pforten für die Öffentlichkeit geöffnet. Auf einer 104 Hektar großen Fläche dreht sich bis zum 15. Oktober 2017 alles um zeitgemäße Gartenkunst und Landschaftsgestaltung, Naturerlebnisse, grüne Stadträume und unterschiedliche Lebenskulturen.

Das Herzstück der IGA Berlin 2017 sind die bereits heute international bekannten „Gärten der Welt“. Für die Ausstellung wurden sie durch weitere zeitgenössische Themengärten, ein modernes Besucherzentrum, eine Freilichtbühne mit 5.000 Plätzen und eine moderne Tropenhalle erweitert.

Die IGA Berlin 2017 verbindet darüber hinaus das weitläufige Wuhletal und den Kienberg zum nachhaltig gestalteten „Kienbergpark“. Das Gelände gliedert sich in fünf große Teilbereiche. Der „Arche-Park“ ist ein Refugium zum Erhalt der heimischen Haustierrassen. Hier weiden Pferde, Rinder und Schafe, die vom Aussterben bedroht sind.

Foto: ©Dominik Butzmann