8. November 2017

Gabriele Münter – Ausstellung im Lenbachhaus

Gabriele Münter gilt als eine der führenden Köpfe des Expressionismus. Das Lenbachhaus zeigt zurzeit (31.10.2017 bis 8.4.2018) eine umfassende Ausstellung, in der erstmals ihr malerisches Werk aus allen Lebens- und Schaffensphasen gemeinsam mit einer breiten Auswahl ihrer amerikanischen Fotografien präsentiert wird.

Die Ausstellung "Malen ohne Umschweife" anlässlich ihres 140. Geburtstags zeigt 130 Gemälden, darunter rund 70, die noch nie in der Öffentlichkeit zu sehen waren. Die Schau gibt Einblick in Münters Experimentierfreude und ihren stetigen Drang nach persönlicher und künstlerischer Erneuerung.

Münters Haus in Murnau, wo sie einige Jahre zusammen mit Wassily Kandinsky lebte, war ein wichtiger Treffpunkt der Avantgarde. Dort fanden die Arbeitssitzungen zum Almanach „Der Blaue Reiter“ statt. 1957 schenkt die Künstlerin einen Teil ihrer Sammlung der Städtischen Galerie im Lenbachhaus.

Bild: Gabriele Münter malte das abstrakte Porträt der Künstlerin Marianne von Werefkin, mit der sie eng befreundet war, 1909.