21. März 2017

Erlebnisflohmarkt in München-Riem

Der frühe Vogel fängt den Wurm – zumindest Schnäppchenjäger sollten das beherzigen und den Trödelmarkt in Riem möglichst früh am Morgen besuchen. Alle anderen, die einfach nur gemütlich über einen der größten Flohmärkte Deutschland schlendern wollen, können auch später kommen. Auf dem Erlebnisflohmarkt an der Messe wird bis auf wenige Ausnahmen jeden Samstag von 6 bis 16 Uhr gefeilscht und gehandelt.

An schönen Tagen treffen sich dort mehrere tausend Besucher. Gehandelt wird auf Bayerns größtem Freiflächenflohmarkt mit fast allem: von Kleidung und Spielzeug über Bücher und CDs bis hin zu antiken Waren. Für das leibliche Wohl sorgen Imbiss-Stände, die verschiedene Schmankerl zur Stärkung bereithalten. Damit der Besuch des Flohmarkts auch für Kinder ein Erlebnis ist, können sie sich auf einer Hüpfburg austoben.

Ein großer Teil der Einnahmen, die der Riemer Flohmarkt durch die Aussteller- und Parkgebühren erzielt, kommt dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Bayern e.V. zugute, der damit soziale Projekte finanziert.